slajd11-003Wir suchen nach neuen Eigentümer für obdachlose Tiere
Durch Anzeigeschaltung im Internet und in der Presse, durch die Förderung von Adoptionen auf Aufklärungskampagnen, in Sammlungen, Ausstellungen und durch alle andere Weisen, die uns in den Sinn kommen. Dies ist eines der wichtigsten Ziele der Stiftung, denn ein Tier wird in keinem (auch dem besten) Tierheim, so fühlen, wie in einem richtigen, eigenen Zuhause…

Wir betreiben ein Netzwerk von vorübergehenden Häusern
Wir suchen nach Menschen, die bereit für diese Art der Zusammenarbeit sind. Zwei – drei Monaten von Betreuung eines Hundes oder einer Katze, klein Platz zum Schlafen können einem Tier das Leben retten und vor dem Tierheim schützen, wo ein Tier Krankheiten, Bissen, und dem Hunger ausgesetzt ist; wo viele Tiere für immer bleiben müssen… Zu dieser Zeit befassen wir mit der Förderung des Tieres und suchen wir nach neuen Besitzer. Wir decken auch die Kosten der medizinischen Behandlung und Futter.

Wir arbeiten mit Freiwilligen … und sind noch auf der Suche nach neuen!
Nur dank der Zusammenarbeit vieler Menschen, können wir die Ziele erreichen, die wir anstreben. Die Freiwilligen sind in allen unseren Tätigkeitsbereichen erforderlich: Bei Förderung von Tieren, Suche nach den Sponsoren, Durchführung von temporären Häusern, Transport, Aufklärungskampagnen, Betreuung für Tiere, Sozialisation, Pflege…

Wir arbeiten mit Tierheimen und anderen Organisationen für Tierschutz
Neben der Tatsache, dass wir für unsere Tiere arbeiten, helfen wir anderen Tierheimen und Organisationen für Tierschutz. Oft sorgen wir für die bedürftigsten Tiere aus berüchtigte Tierheime überall in Polen. Zwischen 2008-2010 organisierten wir die Sammlungen von Spenden für Tierheim in Korabiewice und Boguszyce, im Jahr 2012 dank der „Mafia für Dog“ Aktion konnten wir mehrere große Tierheime von Mazowieckie mit neuen, warmen und robusten Hundehütten auszustatten.

SchroniskoIn Zukunft wollen wir eigenes Asyl für Tiere zu schaffen

Asyl für die am stärksten benachteiligten, behinderte und alte Tiere. Verlassene, unerwünschte von den Eigentümern, können auf ein neues Zuhause nicht zählen. Solche Adoptionen sind selten, aber nicht unmöglich. Wir wollen ihnen eine Chance geben, ein würdiges Leben zu haben. Wir wollen ihnen eine sichere Bleibe im Alter und unsere Sorge geben. Wir werden sie fördern und nach wahren Häusern suchen. Sie verdienen es, wie ältere Menschen eine friedliche Alter verdienen. Um jedoch diesen Traum zu erfüllen, müssen wir warten. Wir wollen nicht ein anderes „Todeslager für Hunde“ betreiben. Entscheidung, solche Anlage zu schaffen treffen wir erst, wenn wir ausreichende Mittel für diesen Zweck haben werden.

Wir fördern die Idee der Sterilisation und Kastration von Tieren in der Gesellschaft
Durch das Internet, durch Broschüren, Aufklärungskampagnen, Zuschläge zu der Sterilisation. Wir suchen Tierkliniken bereit, in diesem Bereich zu kooperieren und Sponsoren bereit, die Eingriffe dieser Art für die heimatlose und die sich in Tierheimen befindenden Tiere zu finanzieren. Wir müssen in Erinnerung behalten, dass wir nie den Problem der heimatlosen Tieren bekämpfen, wenn wir an der Wurzel des Problems nicht arbeiten.

This post is available in: plpolski (Polnisch) deDeutsch