Morgen gibt es Silvester. Wenn wir – Menschen den Beginn des neuen Jahres feiern, wird ein Teil von unseren vierbeinigen Freunden vor Angst sterben. Bestürzt von der Kanonade von Schüssen und Aufblitzen am Himmel.

Morgen gibt es Silvester. Wenn wir – Menschen den Beginn des neuen Jahres feiern, wird ein Teil von unseren vierbeinigen Freunden vor Angst sterben. Bestürzt von der Kanonade von Schüssen und Aufblitzen am Himmel.

Kümmern wir uns um ihre Sicherheit und geben wir uns Mühe, unseren Pfleglingen das ruhigste Silvester zu sichern.

Wir stellen einige Silvesterratschläge für Eigentümer von Vierbeinigen vor:

 
  1. Mach den Hund von der Leine nicht los (!!!!). Am besten einige Tage vor und nach Silvester. Auch dann, wenn du das immer machst und der Hund dich hütet. Ein Schuss kann verursachen, dass er entläuft…
  2. Mache mit dem Hund keine Spaziergänge in Stunden der höchsten Intensität von Schüssen, d.h. zwischen 22 und 2 Uhr in der Nacht.
  3. Merke, dass der Hund eine am Halsband angeknüpfte Anschrift und mit Deiner mit einem Filzstift geschriebener Telefonnummer hat.
  4. Wenn dein Hund Angst vor Schüssen hat, spreche mit einem Tierarzt ab, ob man Beruhigungsmittel verabreichen soll. Verabreiche nie keine Beruhigungsmittel auf eigene Faust.
  5. Lege dem Hund eine Decke oder Schlafstätte an sicherem und ruhigem Platz (unter einem Tisch, im Badezimmer oder in einer Garderobe), damit er in ihr untertauchen kann. Weitab von Fenstern (verhüllten).
  6. Sichere das Gebiet Deines Anwesens. Prüfe, ob alles sicherlich gut geschlossen ist.
  7. Benehme dich normal und gebe dir Mühe nicht, den Hund übermäßig zu trösten. Der Hund wird in Deinem Benehmen spüren, dass etwas nicht richtig ist.
  8. Sichere dem Hund irgendeine Beschäftigung, die seine Aufmerksamkeit ablenkt – Kaufe neues Spielzeug oder einen Leckerbissen zum zeitaufwendigen Naschen.

This post is available in: plpolski (Polnisch) deDeutsch

Polub nas na Facebooku

Polub nasz profil i pomóż znajdować nowe domy dla naszych podopiecznych :) Każdy nowy fan to szansa na znalezienie opiekunów adopcyjnych, wolontariuszy i realną pomoc bezdomnym zwierzętom.